zurück

Siegfried Huneck (2010): 10000 Kilometer unterwegs im Herzen Asiens
* Expeditionsberichte aus der Mongolei *
- 122 S., 99 meist farbige Abbildungen, 12 Karten, 18 Porträtfotos. Hardcover (240 x 240 mm).
Weissdorn-Verlag Jena (ISBN 978-3-936055-61-0). Preis: 19,95 .

Die Mongolei übt noch heute einen geheimnisvollen und geradezu exotischen Reiz auf viele Menschen in Europa aus. Weite der Landschaft, Intensität des Lichtes und der Farben unter kontinentalem Himmel, Einsamkeit und Wildnis von Taiga und Wüste, Unmittelbarkeit von Jahreszeiten und Witterung stehen in deutlichem Kontrast zu vertrauten heimatlichen Erfahrungen und vermitteln einen Hauch vom Abenteuer früherer Entdeckungsreisen.
Das vorliegende Buch führt zunächst in Geographie, Natur und Geschichte der Mongolei ein. Im Hauptteil wird der Verlauf von drei Sammel-und Erkundungsreisen durch das Land 1978, 1983 und 1988 tagebuchartig geschildert. Zahlreiche Fotos (überwiegend farbig) zeigen die beeindruckende Eigenart und Schönheit von Gebirgstaiga, Steppe und Wüste, ausgewählte Pflanzen und Tiere und Zeugnisse mongolischer Geschichte. Karten sowie Kurzbiographien mongolischer, russischer und deutscher Mongoleiforscher und ausführliche Literaturverzeichnisse ergänzen den Text.
Der Autor war als Naturstoffchemiker von 1969 bis 1993 am Institut für Pflanzenbiochemie Halle/Saale tätig. Hans Dieter Knapp ist Geobotaniker und Leiter der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm des Bundesamtes für Naturschutz.
Das Buch soll zum einen ein Zeitzeugnis sein und zum anderen für den Naturschutz des Naturerbes in der Mongolei werben. Es möchte den Leser auch anregen, das Land von Dschingis-Khans Erben selber zu besuchen.

Leseprobe